Stellungnahme zum Nichtbau der Baseballanlage der Ennepetal Raccoons

Wie aus den Zeitungsartikeln der Westfälischen Rundschau/Westfalenpost vom 11. und 13. November zu lesen war, kommt der Bau der Baseballanlage der Ennepetaler Raccoons nicht zustande.

Der Sportausschuss entschied sich mit klarer Mehrheit dagegen, einzig “Die Linke” und die “FWE” sprachen sich dafür aus.

Es ist sehr schade, dass in Ennepetal eine Randsportart keine Chance bekommt. Sicher, es geht um viel Geld, aber was Rolf Hüttebräuker von der “FWE” sagte, sollte bedacht werden. Es sprach sich dafür aus, den Betrag in den Haushalt aufzunehmen. Der Hauptausschuss soll dann die Entscheidung treffen, ob die Mittel für 2022 tatsächlich bereitgestellt werden.

Roland Tuschinski von “Die Linke” meinte dazu: „Dann müssen wir gegebenenfalls andere Sachen verschieben.“

Auch der Antrag der “FWE” im Hauptausschuss am 18. November zur Aufnahme von Planungskosten in Höhe von 10.000 Euro wurde mit großer Mehrheit abgelehnt.

Wir von der FWE wünschen den Ennepetal Raccoons alles Gute für die Zukunft und hoffen, das wie in der Zeitung zu lesen war, doch noch ein Wunder geschieht und sich alles zum Besten wendet.

Bild © mit freundlicher Genehmigung Ennepetal Raccoons
http://www.raccoons.de/